Homepage der evangelisch lutherischen Kirchengemeinde Bünde-Dünne

Nachrichten aus der Kirchengemeinde

Nachfolger gesucht...

Gottesdienste im November

Gottesdienste im Dezember

Buß- und Bettag

Großer Secondhand Spielzeugbasar inkl. Babyartikel im Gemeindehaus am 24.11.2018

Ewigkeitssonntag

Lebendiger Adventskalender 2018 | Um Anmeldungen wird ab sofort gebeten

Kindergottesdienst am 15.12.2018, von 15:00 - 17:00 Uhr

Offenes Advents- und Weihnachtsliedersingen in der Dünner Kirche am 15.12.2018

Gottesdienste zum Jahresschluss

Ü-Kirche am 19.01.2019, von 15:30 - 18:00 Uhr

Kirchenkabarett am 25. und 26. Januar 2019!

Weltgebetstag am 01.03.2019

weitere Meldungen

Tageslosung

Andacht

Wenn das Jahr zu Ende geht, dann geht es immer wieder los mit der ganzen Planerei. Im Presbyterium und im Gemeindebeirat sprechen wir über den Jahresplan. Da wird an all die Veranstaltungen gedacht, die im kommenden Jahr dran sind. Und was darüber hinaus noch möglich wäre. Ich selbst mache mir einen Predigtplan. Damit ich weiß, wann ich mit dem Gottesdienst dran bin und wann ich eine Vertretung brauche. Die Konfis und ihre Eltern wollen einen Plan für die nächsten Unterrichtssamstage. Und der Urlaub muss natürlich auch geplant werden. Dann gibt es noch viel mehr Pläne: eine Essensplan, einen Diätplan, einen Wochenplan, einen Freizeitplan usw.

Vielleicht haben Sie auch noch ganz andere Pläne. Manchmal ist es ja ganz schön, wenn wir einen Plan haben. Wer möchte denn auch schon gerne planlos sein? Das kommt meistens nicht so gut an. Auf der anderen Seite ist es manchmal aber auch sehr nervig, wenn alles so verplant ist. Wenn wir das Gefühl haben, dass der Plan mir gar keine Freiheiten mehr lässt. Dann wäre es doch schön, wenn ich den Plan einfach mal sein lassen könnte. Jesus hat zum Beispiel schon gesagt, dass wir uns nicht so viele Sorgen machen sollen. Ich bezweifle auch stark, dass er so etwas wie einen Plan gehabt hat. Ich glaube, dass er sehr intensiv gelebt hat und einfach das gemacht hat, was wirklich grade dran war. Ganz ohne Plan. Das muss also auch irgendwie gehen. Vielleicht sollte uns das Mut machen, es auch mal zu probieren. Nicht nur alles nach Plan zu erledigen und sich vor allen Dingen nicht von anderen verplanen zu lassen. Und dann können wir uns einfach über die Lücken im Plan so richtig freuen.

Mitteilungen aus der Landeskirche

16.11.2018

Kirchen in der Migrationsgesellschaft in Europa - 8. europäisches Symposion von EKvW und Polnischem Ökumenischen Rat

16.11.2018

180 Seiten westfälische Leckereien: Ökofaires Kochbuch zum Kirchentag in Dortmund

15.11.2018

Tagung vom 18. bis 21. November in Bielefeld – Landtagspräsident André Kuper kommt

13.11.2018

Internationale Tagung in Witten: Kirchenmusiker aus Afrika, Asien und Europa möchten enger zusammenarbeiten

13.11.2018

Beherzte Stellungnahme zu gesellschaftlichen Fragen – ohne jede klerikale Bevormundung