Update: Weltgebetstag am 05.03.2021

Worauf bauen wir?

2021 kommt der Weltgebetstag von Frauen des pazifischen Inselstaats Vanuatu.

Worauf bauen wir? So das Motto des Weltgebetstages, der in diesem Jahr aus Vanuatu kommt. Ein souveräner Inselstaat im Südpazifik, ein Paradies: blaues Meer, exotische Fische, Traumstrände, freundliche Gesichter. Die Bewohner*innen Vanuatus, die Ni-Vanuatu, standen mehrere Jahre an der ersten Stelle des weltweiten Glücksindex.

Nun sind sie vom Klimawandel in ihrer Existenz bedroht und fragen sich: Worauf bauen wir, wenn alles ins Wanken gerät? Diese Frage trifft uns in einer Zeit, in der wir selber in einer Katastrophe stecken, in der sich manche von  uns existenziellen Fragen gegenüber sehen.   

Am 5. März ist Weltgebetstag. Auf dieser Website können Sie eine Andacht schauen. Die Kirche ist an dem Freitag von 15- 18 Uhr geöffnet. Die Frauen aus den Kreisen der Gemeinden können sich Anfang März auf eine besondere Überraschung freuen. Der Weltgebetstag wird sichtbar, in einem Gebet, einer Kerze, im Gespräch. Wir laden ein, das Abschlusslied „der Tag ist um, die Nacht kehrt wieder“ gemeinsam um 18 Uhr zu singen, jede und jeder für sich zuhause und doch verbunden in der Gemeinschaft des Weltgebetstages. Worauf bauen wir? Die Frauen aus Vanuatu ermutigen uns, in dieser bedrohlichen Zeit zusammenzuhalten und darauf zu vertrauen, dass Gott die Welt am Leben erhält.