Unser Kirchturm

So wie er im Moment aussieht, kann er nun wirklich nicht bleiben: unser Kirchturm. Da, wo vorher die Zifferblätter der Uhr waren, befindet sich nun nur eine Holzverkleidung und die Spitze des Turms mit Kugel, Kreuz und Hahn fehlt komplett. Die ganze Kirche ist irgendwie unvollständig, was aber wohl kein äußeres Zeichen für den inneren Zustand unserer Kirche ist. So hoffe ich es wenigstens.

Es musste etwas getan werden. Zifferblätter und Spitze befanden sich in keinem guten Zustand und so sind sie vor den Sommerferien aus- und abgebaut worden. Und nun wird alles in den entsprechenden Spezialwerkstätten aufgearbeitet, damit es bald wieder angebracht werden kann. Das alles ist eine sehr kostspielige Angelegenheit; die veranschlagten Kosten liegen bei ca. 110.000 €. Davon übernimmt der Kirchenkreis einen Anteil von 44.000 €, die restlichen 66.000 € müssen dann von der Kirchengemeinde übernommen werden. Aus unseren Rücklagen allein kann dieser Betrag nicht entnommen werden. Deshalb sind wir froh, dass wir in der Vergangenheit schon einige Spenden für den Kirchturm bekommen haben, so z.B. auch mit durch die Honigaktion im vergangenen Jahr. Außerdem wird uns vom Kirchenkreis ein Darlehn in Höhe von 30.000 € zur Verfügung gestellt. Für die Tilgung des Darlehns und für den Eigenanteil sind wir auf weitere Spenden angewiesen. Jeder Euro hilft uns weiter!

Unsere Kirche hat bald ein Alter von 120 Jahren erreicht. Solange schon ist sie das prägende Gebäude in unserem Dorf, das schon von weitem zu sehen ist. Viele Menschen verbinden persönliche Erinnerungen unterschiedlichster Art mit ihr. Unsere Kirche ist ein Denkmal und allein deshalb sind wir als Kirchengemeinde verpflichtet, uns um den Erhalt des Gebäudes zu kümmern. Das ist immer mit besonderen Kosten verbunden, aber wenn viele Menschen dazu beitragen, dann kann das auch gelingen.