Das Mittagsläuten wird beibehalten

Die Glocken rufen zum Gebet und Innehalten, das kennen wir seit Generationen. In Dünne haben seit der Coronakrise keine Glocken mehr zum Gottesdienst eingeladen, dafür aber in der Mittagszeit zu einer persönlichen Andacht. Nun können wir sonntags wieder Gottesdienst feiern, die Glocken wecken manche aus dem wohlverdiensten Sonntagsschlaf. Wir vom Presbyterium haben dennoch beschlossen, das Mittagsgeläut beizubehalten. Es ist keine Tradition in Dünne, wie in anderen Gemeinden. Aber es könnte doch eine schöne Tradition werden: einmal Atemholen, innehalten und den Blick in den Himmel richten. Das ist Balsam für die Seele und dazu wird in Dünne auch weiterhin um 12 Uhr mit dem Glockengelaut eingeladen.